Holztrockner

Bandtrockner für Sägespäne, Holzhackschnitzel, Pellets und Gärreste

Vorteile:

  • Nutzen Sie die Abwärme aus Ihrem BHKW
  • Erweitern Sie Ihre Biogasanlage und nutzen Sie die Vorteile
  • optimale Anpassung an die Produktionsgegebenheiten
  • für unterschiedliche Schüttgüter geeignet
  • Robuste Modulbauweise (Aufstellung auch im Freien möglich)

Bandtrockner zur Trocknung von Sägespänen, Holzhackschnitzeln, Gärresten und anderen Rohstoffen für die Pelletproduktion.
Die Bandtrocknerbaureihen SBT 25 und SBT 60 in Containerbauweise wurden speziell auf die Bedürfnisse und Leistungsanforderungen der Trocknung von Sägespänen, Holzhackschnitzeln und ähnlichen Produkten für die Pelletproduktion zugeschnitten.

Auch für die Trocknung von anderen Produkten aus der Gruppe der nachwachsenden Rohstoffe wie Gärresten kann der Trockner genutzt werden.

Funktionsweise:

Die Holzspäne werden mittels eines Dosierorganes (Förderschnecke, Trogkettenförderer) der Kreislaufschnecke des Trockners zugeführt. Hier werden die Holzschnitzel oder Sägespäne auf dem Trocknerband verteilt. Durch das Umlaufverfahren können kleinere Ungleichmäßigkeiten bei der Produktzuführung ausgeglichen werden.
Über die Verteilschnecke wird auch die Höhe der Späneschüttung auf dem Band eingestellt.
Zur Trocknung wird von außen angesaugt Luft über Wärmetauscher in der Trocknerdecke erhitzt und trocknet so beim Durchströmen die Sägespäne- /Holzhackschnitzelschicht. Nach Durchlaufen des Trockners werden die Sägespäne/ Holzschnitzel über die Austragsschnecke der weiteren Behandlung zugeführt.
Die warme Trockenluft wird beim Durchströmen der Sägespäne-/ Hackschnitzelschicht bis zu ihrem Maximum mit Wasser beladen, sodass ihr Energieinhalt optimal ausgenutzt wird. Unterstützend wirkt das Wenden der Produktschicht nach der Hälfte der Trochnungszeit, das ein Übertrocknen der oberen Schicht verhindert und die gleichmäßige Trocknung der Sägespäne/ Holzhackschnitzel für eine optimale Produktion der Holzpellets fördert.
Zur Kontrolle der Endfeuchte ist in der Austragsschnecke eine Feuchtemesssonde installiert, die auch eine automatische Steuerung des Trocknungsvorgangs erlaubt. Bei der Trocknung von feinen Sägespänen empfiehlt sich der Anbau einer automatischen Bandreinigung mittels Hochdruckdüsen, die Bandverschmutzungen entfernt.

Aufbau:

Durch den modularen Aufbau des Trockners und die Vormontage der Module bereits im Werk wird die Montagezeit vor Ort deutlich reduziert.
Die Module werden nacheinander an den vorgesehenen Aufstellungsort transportiert, miteinander verschraubt, an die Versorgungsleitungen und die Abluftleitung angeschlossen, elektrisch verdrahtet und nach Einziehen des Bandes in Betrieb genommen.