Aufgabevorrichtungen / Dosierer

Einsatzbereich

Kastenbeschicker werden überall dort eingesetzt, wo diskontinuierlich anfallende Produkte auf einen kontinuierlich arbeitenden Verformer oder Band- oder Kontaktbandtrockner aufgebracht werden sollen. Das diskontinuierlich anfallende Produkt wird im Kastenbeschicker zwischengelagert und von dort kontinuierlich in einen nachfolgenden Verformer oder den Trockner direkt aufgebracht. Üblicherweise wird der Kastenbeschicker hinter Filtern, wie Press- und Vakuumfiltern, als Zwischenbunker und Dosierer eingesetzt. Typische Produkte sind Pasten, Filterkuchen, Kocherprodukte und stabile Extrudate.

Arbeitsweise

Das Produkt wird in den Füllkasten eingegeben, der über eine Fördereinrichtung als Boden verfügt. Die Fördereinrichtung transportiert das Produkt zum Austragsende, von wo aus das Produkt von einer Produktaustragsvorrichtung erfasst und kontinuierlich ausgetragen wird.

Aufbau

Ein endloser Fördergurt läuft über eine Antriebs- und eine Spanntrommel mit einer Mittenabstützung durch einen Tragrollentisch. Statt eines Fördergurtes kann auch ein zwangsgeführtes Plattenband, das über Antriebs- und Umlenkräder läuft, eingesetzt werden. Das Beschickergehäuse besteht aus dem Füllkasten und dem Produktaustragskasten. Unterhalb des Bandes verhindert eine Bodenwanne das Ausfallen von Produkt. Die Produktaustragsvorrichtung besteht aus einer Schichthöhenbegrenzung, die entweder starr aus einem höheneinstellbaren Balken oder einer drehzahlvariablen Austragswalze besteht. Bei verdichtenden Produkten kann optional eine Schneidevorrichtung oder eine Stachelwalze zur Lockerung eingesetzt werden.

Einsatzbereich

Kastenbeschicker werden überall dort eingesetzt, wo diskontinuierlich anfallende Produkte auf einen kontinuierlich arbeitenden Verformer oder Band- oder Kontaktbandtrockner aufgebracht werden sollen. Das diskontinuierlich anfallende Produkt wird im Kastenbeschicker zwischengelagert und von dort kontinuierlich in einen nachfolgenden Verformer oder den Trockner direkt aufgebracht. Üblicherweise wird der Kastenbeschicker hinter Filtern, wie Press- und Vakuumfiltern, als Zwischenbunker und Dosierer eingesetzt. Typische Produkte sind Pasten, Filterkuchen, Kocherprodukte und stabile Extrudate.

Arbeitsweise

Das Produkt wird in den Füllkasten eingegeben, der über eine Fördereinrichtung als Boden verfügt. Die Fördereinrichtung transportiert das Produkt zum Austragsende, von wo aus das Produkt von einer Produktaustragsvorrichtung erfasst und kontinuierlich ausgetragen wird.

Aufbau

Ein endloser Fördergurt läuft über eine Antriebs- und eine Spanntrommel mit einer Mittenabstützung durch einen Tragrollentisch. Statt eines Fördergurtes kann auch ein zwangsgeführtes Plattenband, das über Antriebs- und Umlenkräder läuft, eingesetzt werden. Das Beschickergehäuse besteht aus dem Füllkasten und dem Produktaustragskasten. Unterhalb des Bandes verhindert eine Bodenwanne das Ausfallen von Produkt. Die Produktaustragsvorrichtung besteht aus einer Schichthöhenbegrenzung, die entweder starr aus einem höheneinstellbaren Balken oder einer drehzahlvariablen Austragswalze besteht. Bei verdichtenden Produkten kann optional eine Schneidevorrichtung oder eine Stachelwalze zur Lockerung eingesetzt werden.